#16 ENTKOFFINIERT

#16 ENTKOFFINIERT

2 Kommentare auf “#16 ENTKOFFINIERT

  1. hallo,
    das ist ja ein super tolles kunstprojekt. mir hat es, nachdem ich einen zettel gefunden habe und im netz nachgeschaut habe, was es damit auf sich hat, viel spaß beim durchblättern der einkaufszettel gemacht.
    irre, wieviel witz manchmal in alltäglichkeiten stecken kann. toll, dass sie diesen für mich und andere gesammelt und aufbereitet haben.
    lieben gruß
    bb
    p.s. weiterhin viel spaß beim leben und kreieren.

    • Hallo bb,
      es war ja vollkommen offen, ob es überhaupt Kommentare geben wird und wie diese wohl ausfallen werden. Deshalb wird es an dieser Stelle auch endlich Zeit für mich, mich bei all denen zu bedanken, die dieses Projekt begleitet und ermöglicht haben. Da wären die Sammler Tine, Matze, Ines, Melanie, Jochen, Brigitte und Lebbi, die mir immer neues Material zukommen ließen, Renate, der ich einen Zettel abschwatzen konnte, der Leiter der Stadtbibliothek Knut Hoffmann, der mich nicht für verrückt erklärt hat, sondern das Wagnis eingegangen ist, die freundlichen Mitarbeiter der Stadtbibliothek, die die Zettel verteilt haben und natürlich die Kommentatoren bzw. Feuilletonisten. Ich habe nicht nur einmal herzlich lachen müssen. Auch Fotos, Zeichnungen, Videos sind willkommen – einfach per mail an mwe@nontra.de.

      Gerade heute, am Samstag, habe ich wieder zwei bezettelte Männer durch den Supermarkt irren sehen. Wir haben uns mehrmals in den Gängen getroffen – ich suchend – schreibe ja keine Zettel mehr (kann mir ja noch alles merken und wer weiß, wo die dann landen) und dann doch was vergessen hatte und nochmals durch den bereits gescannten Gang musste – sie vermutlich auf der Suche, wo sich die ‚Entenbrust TK‘ und die ‚Popp Bratkartoffeln‘ verstecken.

      Natürlich schwelgt man dann in der Hoffnung, die Zettel im Wagen zu finden. Habe auch in den Papierkorb gespäht (obwohl ich von einem nahestehenden Menschen schon Mülltonnenverbot erteilt bekommen habe) – aber Pech gehabt. Die Zeiten, wo man sie achtlos liegenlässt, scheinen vorbei zu sein.

      Liebe Grüße und ebenfalls viel Spaß bei allem eben und weiterhin viel Neugier
      Maritta
      Ich werde einfach wieder Zettel schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.